Angebote Datum Ort Preis  
115-2019 Fristen, Formen und Verfahren 21.05.2019 – 21.05.2019 Vatter Business Center, Bern 540.00 CHF Warteliste
210-2019 Fristen, Formen und Verfahren 01.11.2019 – 01.11.2019 Volkshaus Zürich 540.00 CHF Jetzt anmelden

Fristen, Formen und Verfahren

Ein Leitfaden durch das Fristen- und Formenlabyrinth im Mietrecht.

Um sich nicht in den zahlreichen mietrechtlichen Form- und Fristvorschriften zu verlieren, sollte man sie aus dem Effeff kennen. Seit 1. Januar 2011 gelten mit der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) einheitliche Verfahrensvorschriften. Das digitale Zeitalter hat auch in der ZPO Einzug gehalten – Sie können Eingaben an die Behörden elektronisch verschicken, nur müssen Sie wissen wie. Wenn man Fristen-, Form- und Verfahrensvorschriften systematisch betrachtet und ihren Sinn versteht, erweisen sie sich als gar nicht so kompliziert. Und: Wer die Regeln kennt, kann sich Kosten und Unannehmlichkeiten ersparen.

Kursbeschrieb:  

  • Was heisst eigentlich «schriftlich» im Rechtsleben?  
  • Wann gelten Mietzinserhöhungen?  
  • Wann gelten Kündigungen, gibt es Unterschiede?  
  • Und wie steht es mit Forderungen aus der Wohnungsabgabe?  
  • Wie teuer wird ein Gerichtsverfahren?  
  • Wer kann über die Kaution verfügen und laufen  dabei Fristen?  
  • Was ändert sich beim Ausweisungsverfahren??  
  • Wann gilt eine Zahlungsfrist als eingehalten?  
  • Ist die Nebenkostenabrechnung ein Rechtsöffnungstitel für die Betreibung?  
  • Innert welcher Frist verjähren Mietzins- und  Nebenkostenforderungen?  
  • Wie lange können MieterInnen Rückforderungen für zu  viel bezahlte Mietzinse oder Mietminderungen  wegen Mängeln geltend machen?  
  • Übersicht über die neuen Form- und Zustellungsvorschriften der ZPO.

Schwerpunkte:

detailliertes Inhaltsverzeichnis

Teilnehmerkreis:

Der Kurs richtet sich an alle, die im operativen Mietrecht tätig sind und regelmässig mit diesen Problemen konfrontiert sind: LiegenschaftenverwalterInnen, BeraterInnen in Institutionen oder an Schlichtungsbehörden. Allgemeine mietrechtliche Kenntnisse werden vorausgesetzt.