Ausbildung PotenzialmanagerIn - Modul VI

Zertifikatsausbilding zum Potenzialmanager*in!

Vertrauen und Potenzialentwicklung in Organisationen liegen dicht beieinander. Potenziale von Menschen zu fördern und im Sinn eines WIN WIN Grundsatzes zu nutzten funktioniert dann, wenn Handlungsspielraum geschaffen wird, der selbstbestimmt gestaltet werden kann. Hierdurch kommen Freude und Kreativität der Mitarbeitenden zur Entfaltung und die Leistungsbereitschaft steigt. Dieser Wirkungszusammenhang entsteht nach unseren Erfahrungen nur in einer Vertrauenskultur, die begründet und gepflegt sein will.

Als „angehende/r“ Potenzialmanager*in erlernen Sie operative Methoden, die Sie für eine beteiligungsorientierte Führungshaltung benötigen. Sie lernen, wie Sie in einer Organisation Veränderungen initiieren, die neues Vertrauen schaffen. Beispielsweise ist „horizontal Führen“ eine wesentlicher Grundhaltung um Beziehungsqualität und Vertrauen in einer Organisation aufzubauen.

Mit der Ausbildung bauen Sie Ihr Wissen, Ihre Fähigkeiten und Ihre Soft Skills als Inhaber, Geschäftsführer, Führungskraft, Berater oder Qualitätskoordinator essentiell weiter aus. Sie trainieren einen emphatischen Umgang mit Mitarbeitenden, der Ihnen hilft, nachhaltig Veränderungen in Organisationen zu bewirken.

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und bietet individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Methoden und wissenschaftliche Hintergründe können Sie in sechs Modulen erlernen.

Wer im Unternehmen etwas bewegen will, darf beim Aufbau seines Wissens nicht stehen bleiben, sondern muss lernen es systematisch anzuwenden. Daher sind neben der Möglichkeit eines zielgerichteten Literaturstudiums mindestens fünf Praxisübungen in Form der Leitung von sogenannten Reflexionszirkeln zu absolvieren, um das Ausbildungszertifikat zu erlangen. Zwischen den Modulen stehen wir Ihnen bei Fragen während Ihrer Ausbildungszeit als Coach und Lernbegleiter auch gern telefonisch jederzeit beratend zur Seite.

Sie profitieren in jedem Modul von unseren aktuellsten praktischen Erfahrungen in der Beratung und Organisationsentwicklung von kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) – Inhalt und Übungen der Module werden stets aktualisiert, so dass auch für Wiederholer immer einer neuer Nutzen gewährleistet ist.

Mit der Ausbildung als Potenzialmanager stellen Sie Ihre Führungs- und Beratungskompetenz auf das Fundament eines zeitgemäßen modernen Managementverfahrens. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an allen sechs Modulen, ein kleines Literaturstudium sowie die Durchführung und Dokumentation von Praxisübungen.

Wem nützt die Ausbildung?

Die Ausbildung zum Potenzialmanagerrichtet sich gezielt an Unternehmer-persönlichkeiten kleiner- und mittelständiger Betriebe (KMU), an Geschäftsführer, Führungskräfte, Qualitätskoordinatoren beliebiger Branchen sowie an Trainer und Berater für KMU. Die Ausbildung nutzt in erster Linie den Mitarbeitenden eines Unternehmens, deren Potenziale sich durch Familienfreundlichkeit, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit erst voll zu Entfaltung bringen lassen. Es können sogenannte Likedeeler* Arbeitsplätze entstehen, die für Inhaber und Mitarbeitenden eine WIN-WIN Situation bedeuten und ein QM im Sinne von Vertrauensmanagement in der Organisation etablieren.

Wie ist die Ausbildung inhaltlich aufgebaut?

Die Ausbildung besteht aus sechs Modulen:

Modul I        "Das synergetische Verständnis sozialer Prozesse" 

Termin: voraussichtlich 15. / 16. / 17. Januar 2019

Modul II       "Reflexionszirkel (RFZ) als Instrument der Veränderung und des Dialoges (D)"

Termin:  voraussichtlich 14. / 15. / 16. Mai 2019

Modul III      "Erfolgsfaktor Beziehungsqualität"

Termin: voraussichtlich 08. / 09. / 10. Oktober 2019

Modul IV      "Leadership: horizontales und vertikales Management“

Termin:  voraussichtlich Januar 2020

Modul V       "Organisationsmuster und die Macht der informellen Dynamik"

Termin: voraussichtlich April / Mai 2020

Modul VI      "Managementverfahren für KMU“ Das Likedeeler Qualitätssiegel

Termin: voraussichtlich Oktober/November 2020

Jedes Modul behandelt ein in sich abgeschlossenes Thema und kann separat gebucht werden.

Hierfür können Bildungsgutscheine eingesetzt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und den regen Austausch mit Ihnen.

Ihr wobkom-Team

 

Modul VI:

Werteorientiertes Management und Selbst­organisation als Basis für die Vertrauenskultur

 

Inhalte und Ziele des Seminars:

Das QM-System macht sich zur Aufgabe die notwendigen Kommunikationsformate zu gestalten, zu planen und durchzuführen. Wesentlich ist dazu das Erstellen eines Arbeits- und Zeitplanes, der gewährleisten soll, dass die oben genannten Entwicklungsthemen im Laufe eines Jahres systematisch bearbeitet werden.

 

Der/dem Potenzialmanager*in stehen dabei folgende Kommunikationsformate, die in der Ausbildung geschult werden, zur Verfügung:

  • der Dialog
  • der Reflexionszirkel
  • das Potenzialcoaching

 

Lernen Sie, wie sie für sich und Ihre Mitarbeitenden einen Qualitätsentwicklungsplan erstellen und durchführen, der die Vertrauenskultur in Ihrem Unternehmen fördert und pflegt. Lernen Sie, wie Sie diese Entwicklungsprozesse systematisch anstoßen und steuern können.

 

Das „Likedeeler“ Qualitätssiegel als Ausdruck ihrer Qualitätsbemühungen um attraktive Arbeitsplätze.

  • Die Betriebsvereinbarungen
  • Die Vorbereitung auf das Audit
  • Das Audit als „diagnostische Intervention“ mit hohem Nutzen
  • Die Kommunikation in den sozialen Medien
Workshop Ausbildung PotenzialmanagerIn - Modul VI
Nummer pm-Ausbildung - Modul VI_2020_11
Freie Plätze 20
Datum 06.10.2020 – 08.10.2020
Dauer 1 Modul
Wochentag
Preis € 550.00
Kontakt wobkom GmbH
Albert-Schmidt-Allee 7
42897 Remscheid-Lennep
Tel. 02191690 60 70
www.wobkom.de
Anmeldeschluss 05.10.2020 23:30
Status Für Anmeldungen geöffnet
Nr. Datum Zeit Beschreibung