Mein Konto für das
Weiterbildungsangebot:

 Bitte beachten Sie: Selbstverständlich erweitern wir unser Seminarprogramm kontinuierlich für Sie.

 

Webinar-Hedonische Immobilienbewertung

 

Seminarinhalte:

Unser Webinar erklärt die Funktionsweise der hedonischen Immobilienbewertung und bringt Sie auf den neuesten Stand statistisch-wissenschaftlicher Vergleichswertverfahren.

Der Wunsch und Bedarf nach einfachen und gleichwohl wissenschaftlich fundierten Bewertungen von Wohn- und Gewerbeimmobilien nimmt stetig zu. Immer mehr Marktakteure suchen nach digitalisierten Bewertungsmethoden, um die Kosten ihrer Prozesse zu minimieren und diese zu verschlanken.
Mit hedonischen Bewertungsmodellen, also der analytisch-statistischen Umsetzung der Vergleichswertmethode, lassen sich die heute üblichen Bewertungsprozesse nachhaltig, effizient und zuverlässig beschleunigen. In angelsächsischen Ländern, der Schweiz oder Holland ist dies insbesondere im Kleindarlehensbereich seit langem gängige Praxis.
Die von FPRE vorgestellte hedonische Bewertungsmethode geht von der Prämisse aus, dass der Marktpreis einer gehandelten Immobilie „versteckte“ Informationen über die Bewertung einzelner wertbestimmender Eigenschaften enthält. Mit Hilfe wissenschaftlich-statistischer Methoden werden diese von den Käufern unterschiedlich bewerteten Einzelfaktoren ermittelt, gewichtet, miteinander verglichen und dann durch eine hedonische Gleichung zu einem Gesamtwert verdichtet. Auf diese Weise lässt sich eine zuverlässige Marktwertprognose für Objekte mit bestimmten Qualitäten ableiten.

Entsprechende Webapplikationen wie das Immobilienbewertungs- und Analysesystem IMBAS von FPRE erlauben über einen Algorithmus eine schnelle Erstbewertung sämtlicher Objektarten sowie verschiedene Vertiefungsmöglichkeiten, insbesondere zur fundierten Bewertung nicht typischer Objekte sowie von Spezialfällen. Neben der hedonischen Bewertung sind auch die gängigen Immobilienbewertungen nach dem Ertrags- und Sachwertverfahren gemäß ImmoWertV sowie Discounted Cash Flow-Bewertungen möglich. Im Sinne der digitalen Transformation können derartige Webservices über API-Schnittstellen problemlos in Drittapplikation und technische Kundeninfrastrukturen aller Art integriert werden.
Erweitern Sie Ihr Wissen über Methoden der digitalen Ermittlung von Immobilienwerten und Mietpreisen. Und erfahren Sie, welche Möglichkeiten die Digitalisierung bei der Datenbeschaffung und Automatisierung wiederkehrender Aufgabenstellungen bietet.

Der Referent:



 

Stefan Fahrländer, Dr. rer. oec. (1970)


Volkswirt / Ökonometriker
Präsident des Verwaltungsrats
Nach Studien der Volkswirtschaftslehre in Bern (1992 bis 1998) arbeitet Stefan Fahrländer am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin wo er unter Anderem Forschungsprojekte zur indirekten und direkten Besteuerung natürlicher Personen bearbeitet.
Von 1998 bis 2001 sowie von 2003 bis 2005 arbeitet er bei Wüest & Partner in Zürich, wo er vorwiegend Immobilienmärkte analysiert und statistische Modelle zur Bewertung von Immobilien entwickelt und implementiert.
2001 bis 2002 dient er der Schweizerischen Eidgenossenschaft als Militärbeobachter zu Gunsten der UNO im Nahen Osten.
In den Jahren 2003 bis 2005 studiert Stefan Fahrländer an der ETH Zürich, wo er ein Nachdiplom in angewandter Statistik erwirbt. Seine Dissertation: «Hedonische Immobilienbewertung: Eine empirische Untersuchung der Schweizer Märkte für Wohneigentum 1985-2005» schliesst er im Sommer 2006 an der Universität Bern ab.
Im Januar 2006 gründet er Fahrländer Partner Raumentwicklung.
Er unterrichtet am CUREM der Universität Zürich sowie an der Universität Stuttgart. Weiter ist er Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Lärmbekämpfung EKLB, Vorstandsmitglied der Swiss Real Estate Investment Data Association REIDA und Präsident des Verwaltungsrats des Swiss Institute of Real Estate Appraisal SIREA.
Er ist als «Gerichtsexperte auf dem Fachgebiet der Immobilienbewertung» gemäss Norm SEC 04.1 zertifiziert (Nr. 0117).


Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder: 49,00 €
Nichtmitglieder: 79,00 €

zzgl. 19 % MwSt.

Die Inhalte dieser Veranstaltung sind für Immobilienmakler mit 1,5 Stunden relevant nach den Vorgaben von §§ 34c Abs. 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), Anlage 1 zur MaBV.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erhalten IVD Mitglieder 1,5 Stunden zur Anrechnung auf das IVD-Zertifikat.

 

 

Datum Zeit
27.07.2021 10:00 – 11:30
Seminar Webinar-Hedonische Immobilienbewertung
Wochentag Di
Ort Internet


Freie Plätze 48
Anmeldeschluss 25.07.2021

Kontakt:
Iris Laura Nagel
Tel.: 0221 - 95 14 97-12
E-Mail: nagel@ivd-west.net