Webinar - Was bleibt, wenn es am Ende keine Provision gibt

Geld zurück für Aufwendungsersatz und Reservierungsvereinbarung

IVD Fortbildungspunkt(e): 0,5

In einem juristischen Fachkommentar lautete über viele Jahre der erste Satz der Kommentierung zu der Vorschrift des § 652 BGB zum Maklervertrag „Maklers Lohn ist mühsam verdientes Geld“. Immer wieder wird die Frage gestellt, was am Ende an Vergütungsanspruch bleibt, wenn ein Auftrag ohne erfolgreiche Vermittlung der Immobilie an einen Kunden beendet wird. Wie hoch ist eigentlich der Aufwendungsersatz? Welche Aufwendungen dürfen ersetzt verlangt werden? Und wie ist es genau mit der Reservierungsvereinbarung? Wie hoch darf diese sein? Wann ist es überhaupt möglich, eine Reservierungsvereinbarung zu vereinbaren?

Inhalte:

  • Aufwendungsersatz – wie viel ist erlaubt?
  • Was sind eigentlich Aufwendungen, die erstattet werden können?
  • Darf der Aufwand für Besichtigungen berechnet werden?
  • Reservierungsvereinbarung – was ist erlaubt?
  • Wenn der Verkäufer-Kunde den Auftrag beendet, was darf ich an Kosten erstattet verlangen?

Zielgruppe:

Immobilienmakler

Termin:

Dienstag, 30.01.2018
10:00 – 11:30 Uhr

Seminarort:

Online. Sie erhalten von uns die Zugangsdaten zum virtuellen Seminarraum einige Tage vor der Veranstaltung.

Webinarnummer:

0002

Referent:

Sven R. Johns, Rechtsanwalt mit mehr als 20-jähriger Erfahrung in der Immobilienbranche

Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder:    49,00 € 
Nichtmitglieder:  59,00 €
zzgl. 19 % MwSt.

Seminar Webinar - Was bleibt, wenn es am Ende keine Provision gibt
Nummer Webinar
Ort Online


Preis € 49,00 – 59,00
MwSt exkl.

Für IVD-Mitglieder

Preis € 49,00 zzgl. MwSt
€ 58,31 inkl. MwSt