Kurse, Wahlkurse und Seminare der ISBUS Weiterbildung

Hier finden Sie alle aktuellen Angebote im Überblick. Um die Angebote der einzelnen Bereiche zu sehen, klicken Sie auf den gewünschten Bereich (z.B. Einführungskurs, Grundkurs usw.). Für den Gesamtüberblick klicken Sie wieder auf "Alle Angebote".

Einführungs- und Grundkurse stehen an verschiedenen Orten zur Verfügung, Vertiefungs- und Aufbaukurse finden in Marburg statt. Unter „Details" finden Sie Einzelheiten zu Zeit, Ort, Kosten, Kursleitung, Anmeldung usw..

Darüber hinaus gibt es offene Seminare für alle Interessierten und Wahlkurse für WeiterbildungsteilnehmerInnen. Einige der offenen Seminare werden auch im Rahmen der Weiterbildung als Wahlkurs anerkannt. Sie können sich hier das für Sie passende heraussuchen.

Sicher leiten und führen - systemisches Handwerkszeug WK 27

Nr. Beschreibung Ort Datum von Datum bis
1 Wahlkurs (Do-Sa) Marburg, Haus Sonneck 11.04.2019 10:00 13.04.2019 16:30

Seminarbeschreibung 

Sicher leiten und führen - Systemisches Handwerkszeug

Es ist eine große Herausforderung in einer Zeit andere zu führen, in der sich viele nichts sagen lassen wollen oder unangemessene Versorgungswünsche an LeiterInnen richten. Systemische Perspektiven und Strategien helfen hier im beruflichen und privatem Kontext, in Gemeinden oder in der Leitung von Seminargruppen Sicherheit zu gewinnen. Dieses Seminar stärkt natürlich auch die Beratungskompetenz in diesem Zusammenhang.

Geeignet ist das Seminar nicht nur für diejenigen, die die systemische Beratung in berufsbezogenen Kontexten nutzen, sondern auf für Menschen, die in ihren Gemeinden oder in ihren jeweiligen Berufen Führungsaufgaben übernommen haben.

Das Seminar hat folgende Inhalte:

  1. Tag: Coaching: systemische Konzepte und Interventionen für berufsbezogene Beratungen
  • Der Unterschied zwischen Therapie und Coaching, Anamnese und Durchführung
  • Selbstorganisation und Zeitmanagement: „Der Weg zum Wesentlichen“ nach Stephen Covey
  • Burn-out: Ursachen und Konzept
  1. Tag: Leiten und Führen
  • Autorität und Selbstbewusstsein: Was hindert mich daran, zu der Führungskraft zu werden, die ich sein könnte?
  • Verschiedene Modelle, um Gruppen zu leiten: Welche passt zu mir und meinen Aufgaben?
  • Einführung in die Gruppendynamik
  1. Tag: Gruppenleitung
  • Anwenden der Gruppendynamik auf die zu führende Gruppe
  • Wie leite ich Krisengespräche?
  • Erfinden hilfreicher Gruppeninterventionen, um Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, ihre Problematik ganzheitlich zu erfahren und zu lösen. 

Voraussetzungen und Gruppengröße

Dieser Kurs kann von allen Interessierten besucht werden. Innerhalb der ISBUS-Weiterbildung ist er als Wahlkurs anerkannt.
Die Gruppengröße liegt bei 12-30 TeilnehmerInnen.

Kurszeiten

1. Tag 10.00 - 18.00 Uhr 
2. Tag  9.00 - 18.00 Uhr
3. Tag 9.00 - 16.30 Uhr
Mittagspause jeweils: 12.15 – 13.30 Uhr

Kurs und Übernachtung in Marburg

Dieser Kurs findet im Freizeit- und Seminarhaus Sonneck in Marburg-Wehrda statt.
Marburg liegt zwischen Frankfurt/M. und Kassel und ist von dort jeweils in einer Stunde mit dem Zug oder Auto zu erreichen. Eine Wegbeschreibung für Ihre Anreise finden Sie hier!

Es wird sehr empfohlen, auch im Haus Sonneck zu übernachten. 
Hier finden Sie weitere Infos und können ein Zimmer buchen.
 

Kursgebühren und Zahlungsweise   

Die Seminargebühr beträgt im Frühbucherpreis bis zum 11.03.2019 225 €. Ab dem 12.03.2019 beläuft sich die Gebühr auf 240€. 

Darin sind auch die sehr umfangreichen Kursmaterialien sowie Getränke und Knabbereien enthalten.

Die Rechnung geht Ihnen im Laufe der Zeit zu.

Für Tagesgäste, die nicht im Haus Sonneck übernachten, ist vor Ort für den gesamten Kurs zusätzlich eine Raumgebühr von 20 € zu entrichten.

 

Leitung und Kontakt 

Christiane Sautter, Jahrgang 1956, verheiratet, ein Sohn, Staatsexamen in Musikpädagogik, Flötistin mit Konzertexamen, Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Sie unterrichtete 20 Jahre lang Kinder und Erwachsene an verschiedenen künstlerischen Ausbildungsinstituten und konzertierte mit dem Süddeutschen Kammertrio.

Nach einer Ausbildung zur Familientherapeutin (DGSF) absolvierte sie außerdem Ausbildungen zur Kindertherapeutin und Supervisorin (DGSF). Sie ist Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) und führt seit 1996 zusammen mit ihrem Mann eine Gemeinschaftspraxis für systemische Therapie. Seit 2002 leitet sie das Institut für systemische Weiterbildung.
Seit 2013 studiert sie Psychologie im Akademiestudiengang der Fernuniversität Hagen. Sie ist Autorin zahlreicher Fachbücher.

Ihr Mann Alexander Sautter wird sie während der Kurse tatkräftig begleiten und unterstützen. Dr. Dietmar Pfennighaus wird die Kurse ebenso begleiten.

Fragen, die Sie aus dem Gelesenen nicht klären können, beantworten wir Ihnen sehr gerne. Schicken Sie uns eine Email an wb-mitte@isbus.net