Bayerischer Seglerverband e.V.

Besichtigung Schloss Nymphenburg und anderer Örtlichkeiten

Nr. Datum Zeit Ort Adresse Raum Leiter
1 25.11.2017 10:00 – 14:30

Programm für mitreisende Begleitpersonen organisiert vom Bayerischen Seglerverband e.V. am Samstag 25. November 2017

Hinweis: Angebot 1 und Angebot 2 überschneiden sich zeitlich.

Angebot 1
Exklusive Besichtigung von Schloss Nymphenburg mit Marstallmuseum und Museum „Nymphenburger Porzellan“


Das Schloss Nymphenburg liegt im Westen Münchensim Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg. Es bildet  zusammen  mit  dem Schlosspark  Nymphenburg und  den  kleinen  Parkburgen  eine  Einheit.  Es
zählt zu den großen Königsschlössern Europas.

Die  Gründung  von  Schloss  Nymphenburg  als Sommerresidenz  ist  der  Geburt  des  langersehnten Thronerben  Max  Emanuel  zu  verdanken,  der  dem  bayerischen  Kurfürstenpaar  Ferdinand  Maria  und Henriette Adelaide von Savoyen nach zehnjähriger Ehe 1662 geschenkt wurde. 1664 wurde mit dem Bau   nach   Plänen   des   Oberitalieners   Agostino   Barelli   begonnen,   der   für   München   auch   die Theatinerkirche entworfen hat. Das nach italienischen Vorbildern errichtete "Lusthauß Nymphenburg" war zunächst nur ein mächtiger kubischer Pavillon, umgeben von der Hofmarkskirche, einigen
Neben- und  Wirtschaftsgebäuden  sowie  einem  ummauerten,  in  geometrischen  Formen  angelegten  kleinen Garten. Um 1679 war das Schloss in seiner ersten Form nahezu fertiggestellt.

Unter  verschiedenen  Regenten  wurden  unterschiedliche  Architekten  und  (Garten-)Künstler  mit  der Erweiterung, Ergänzung und Umgestaltung des Geländes beauftragt. König Max I. Joseph starb 1825 in Nymphenburg. Schloss Nymphenburg blieb auch in der folgenden Zeit  eine  Lieblingsresidenz  der  bayerischen  Könige.  Sein  Enkel und unser  „Märchenkönig“,  König Ludwig    II.    von    Bayern,    erblickte hier am  25. August 1845 das Licht der Welt. Durch  die  Revolution  1918  kam  Nymphenburg  unter  Krongutverwaltung,  dann  in  Staatseigentum (Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen).

1972  wurden  vor  der  Kulisse  des  Nymphenburger  Schlosses  die  olympischen  Wettbewerbe  im Dressurreiten abgehalten.

 

Wir bieten Ihnen eine exklusive Führung durch das Schloss Nymphenburg sowie das Marstallmuseum in der historischen „Leibpferd-Stallung“ in den südlichen Kavaliersgebäuden. Im 1.  Stock des
Marstallmuseums  können  Sie dann noch eine einzigartige Privatsammlung Nymphenburger Porzellane vom 18. bis 20. Jahrhundert besichtigen.


Treffpunkt: 10 Uhr in der Lobby des Hotels Eurostars Grand Central
Begleiteter Transfer zum Schloss Nymphenburg mit der Trambahn
Dauer der Besichtigung ca. 3 Stunden
Kosten pro Person 12 Euro (exklusive Transfergebühren)

Wir weisen darauf hin, dass für den Transfer eine Fahrkarte für den Öffentlichen Personennahverkehr erforderlich ist. Der Bayerische Seglerverband bietet eine vergünstigte Zweitageskarte für den Münchner Innenraum an. Wenn gewünscht, buchen Sie diese Zusatzleistung bitte separat.

Event Besichtigung Schloss Nymphenburg und anderer Örtlichkeiten
Nummer DSV-Seglertag-Nymphenburg
Freie Plätze 71
Datum 25.11.2017 – 25.11.2017
Wochentag Sa
Preis € 12.00
Kontakt Bayerischer Seglerverband e.V.
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
Tel. 089-15702-366
www.bayernsail.de
Anmeldeschluss 04.11.2017 23:55
Status Garantierte Durchführung