Nachhaltigkeit_Reihe_23

Nicht nur weniger umweltschädlich - sondern klimapositiv

Klimaneutralität bezieht sich auf bauliche Strukturen und bedeutet, dass graue Emissionen und Emissionen aus dem Gebäudebetrieb keine negativen Auswirkungen auf das Klima haben. Ein Gebäude gilt als klimaneutral, wenn der Ausgleich auf Null erfolgt und als klimapositiv, wenn der Ausgleich größer ist als die anfallenden Emissionen. Durch diese Maßnahmen erzielen wir nicht nur eine geringere negative Umweltauswirkung beim Bau von Gebäuden, sondern auch eine positive Wirkung auf die Welt.

Wir freuen uns, euch unsere bevorstehende Seminarreihe zum Thema Nicht nur weniger umweltschädlich - sondern klimapositiv ankündigen zu dürfen. Diese Reihe von informativen und interaktiven Seminaren bietet euch die Möglichkeit, euer Wissen über standortspezifische Baukonzepte, energieeffiziente Lösungen und den Lebenszyklus von Gebäuden zu erweitern. Die Seminarreihe umfasst drei aufeinander aufbauende Module:

 

Modul 1: Klimagerechtes Bauen

Passive Strategien, die zum nachhaltigen Bauen beitragen – Fernandina Valdebenito

Erfahrt, wie passive Strategien bei der Gebäudeplanung eingesetzt werden können, um den Energieverbrauch drastisch zu senken. Indem man auf Standort und Grundriss, Form, Nutzung von Wind, Sonne, Wasser, Pflanzen sowie Bauweise achtet, kann man die Nachhaltigkeit des Gebäudes passiv erhöhen und den Bedarf an aktiven Heiz- und Kühlsystemen verringern und so die CO2-Emissionen reduzieren. Lernt innovative Beispiele und bewährte Praktiken kennen, die zu einer nachhaltigen Bauweise führen.

 

Modul 2: Energieeffizientes Bauen

Aktive Strategien für einen ressourcenschonenden Umgang mit Energie – Michael Kurzinsky

Hier erfahrt ihr etwas über hocheffiziente Energiebereitstellungskonzepte. Ziel ist es, durch den Einsatz von hocheffizienten haustechnischen Komponenten den Energieverbrauch eines Gebäudes zu minimieren und gleichzeitig den Komfort und die Lebensqualität zu maximieren. Lernt verschiedene Technologien kennen, die zur Reduzierung des Energiebedarfs in Gebäuden beitragen, wie z.B. effiziente Heizungs- und Kühlsysteme, effiziente Belüftung und Beleuchtung bis hin zu einer intelligenten Gebäudeautomation.

 

Modul 3: Graue Energie

Strategien für einen ressourcenschonenden Umgang mit Baustoffen und Materialien –
Christian Gebing

Entdeckt die Konzepte des Bauens im Lebenszyklus und lernt, wie durch einen bewussten Umgang mit Baustoffen und Materialien endliche Ressourcen geschont werden können. Erfahrt, wie ihr die die in Gebäuden gebundene graue Energie bewerten und reduzieren könnt, indem ihr nachhaltige Baumaterialien und Bauprozesse auswählt, die einen geringeren ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Lernt mehr über Wiederverwendung und -verwertung von Bauteilen, Recycling-Methoden und Strategien zur Optimierung der grauen Energie.

 

Die Seminarreihe findet online statt und bildet die Grundlage für weitere tiefergehende zukünftige Veranstaltungen. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Inhouse-Veranstaltung. 

 

Kurs Nachhaltigkeit_Reihe_23
Nummer NK_23
Freie Plätze 41
Datum 03.11.2023 – 24.11.2023
Preis EUR 360.00
Ort Teilnahme Online | Videokonferenz


Kontakt Carpus+Partner AG - uniko
Forckenbeckstraße 61
52074 Aachen
Tel. 0241 8875306
www.uniko.academy
Anmeldeschluss 31.10.2023 23:59
Status Ausgebucht / Anmeldefrist abgelaufen
Zeit 13:00 – 16:30
Anmeldeschluss 31.10.2023
Nr. Datum Zeit Leiter*in Ort Beschreibung
1 03.11.2023 13:00 – 16:30 Teilnahme Online | Videokonferenz Modul 1
2 10.11.2023 13:00 – 16:30 Modul 2
3 24.11.2023 13:00 – 16:30 Modul 3