Dieser Kurs gehört zu den Hochschuldidaktischen Kursen der Universität Leipzig.

Weiterbildungen werden zum Teil von den Arbeitgebern finanziert. Bitte prüfen Sie individuell bei Ihrer Dienststelle, ob dies in Ihrem Fall möglich ist. Wenn Ihr Arbeitgeber diesen Kurs finanziert, lassen Sie bitte das Formular zur Kostenübernahmebestätigen.

Selbstfürsorge in der digitalen Lehre

Die Corona-Pandemie hat die Methoden der Hochschuldidaktik grundlegend verändert. Lehrinhalte müssen innerhalb kurzer Zeit auf Onlineformate adaptiert und die eigenen digitalen Kompetenzen fortwährend ausgebaut werden, während die Wissensvermittlung nun einen ganz neuen Charakter angenommen hat. 

Digitale Technologien spielen hierbei eine unverzichtbare Rolle und bringen gleichzeitig zahlreiche Herausforderung mit sich. Digitale Stressoren, das Arbeiten von Zuhause, fehlende soziale Interaktionen - was genau bedeutet das für Wohlbefinden, Aufmerksamkeit, Motivation? Wie können wir dem sogenannten „Technostress“ entgegenwirken und gut für uns sorgen? Und wie kann die online bzw. hybride Lehre aus dem Blickwinkel der Achtsamkeit und Selbstfürsorge gestaltet werden? In diesem Kurs erarbeiten wir gemeinsam Strategien um diese besonderen Lehr- und Lernsituationen durch Methoden der Achtsamkeit besser meistern zu können und setzen klare Impulse für Achtsamkeit und Selbstfürsorge in der digitalen Lehre.

 

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • Erfahrungsaustausch zu den Herausforderungen in der online bzw. hybriden Lehre
  • Kennenlernen digitaler Stressoren in der online bzw. hybriden Lehre und ihre Auswirkungen auf das Wohlbefinden
  • Erkennen von Stress / Wann besteht Handlungsbedarf?
  • Bedeutung von Achtsamkeit und Selbstfürsorge 
  • Vorstellung verschiedener Achtsamkeits- und Selbstfürsorge-Methoden
  • Praxisaustausch und Entwicklung von Lösungen um besondere Lehr- und Lernsituationen durch Methoden der Achtsamkeit besser meistern zu können
  • Exkurs: Arbeit mit Ressourcen, Impulse für einen ausgeglichenen Lehr- und Lernalltag 

 

Methoden

  • Online-Kurs mit inhaltlichem Input, Reflexion, Gruppenarbeit

 

Dieser Workshop wird als Onlineveranstaltung angeboten und findet via Zoom statt.

Der Workshop kann für den Erwerb des Sächsischen Hochschuldidaktik Zertifikats anerkannt werden. Für Studierende ist eine Teilnahme leider nicht möglich.

Themenfeld: Schlüsselqualifikation (8 AE)

Trainerin: Nancy Meckert

Nancy Meckert blickt auf 10 Jahre Führungserfahrung in einem internationalen, digitalen und diversen Unternehmensumfeld zurück und arbeitet als Coach und Trainerin im Bereich der Organisationsentwicklung zu Themen wie Unternehmenskultur, Leadership und Teamentwicklung. Ihr besonderer Fokus gilt dabei den Bereichen Vereinbarkeit von Privat- und Arbeitsleben sowie den Aspekten gesunder Arbeit und gesundheitsfördernder Führung.

Kurs Selbstfürsorge in der digitalen Lehre
Nummer H244
Anmeldeschluss 21.09.2021 23:55
Datum 27.09.2021 – 27.09.2021
Dauer 1 Tag(e) - 1 Lektion
Preis € 80.00 – 130.00
Kontakt Universität Leipzig - Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium
Goethestr. 3-5
04109 Leipzig
Tel. 0341 97 30055
www.uni-leipzig.de/weiterbildung
Status Ausgebucht, Eintrag in Warteliste möglich
Nr. Datum von Datum bis Beschreibung
1 27.09.2021 08:30 27.09.2021 16:30 Selbstfürsorge in der digitalen Lehre