Gebrechliche ältere Klientinnen und Klienten interprofessionell begleiten

 

 

Inhalt

Der Grossteil der Klientinnen und Klienten, die von der Spitex betreut werden, sind betagt und häufig auch gebrechlich. Multimorbidität und Polypharmazie stellen besondere Herausforderungen an das interprofessionelle Behandlungsteam. Interprofessionelle Kollaboration und Kommunikation, insbesondere an Schnittstellen, sind in dieser vulnerablen Patientengruppe besonders wichtig und Spitex-Mitarbeitende können einen essentiellen Beitrag zur Koordination leisten.
Dieser Kursnachmittag soll dazu dienen, die Kenntnisse rund um die Betreuung gebrechlicher Klientinnen und Klienten zu vertiefen, um die Behandlung im ambulanten Bereich optimal proaktiv zu unterstützen.

Ziele

Die Teilnehmenden:

  • wissen, nach welchen physiologischen Kriterien „Gebrechlichkeit“ definiert wird und erkennen die entsprechenden Risikoklientinnen und –klienten
  • können zusätzliche Kriterien kognitiver, psychischer und sozialer Art in ihre Einschätzung der Klienten-Situation hinsichtlich „Frailty“ einbeziehen
  • erkennen wichtige Warnzeichen (red flags), dass sich der Zustand einer Klientin/eines Klienten verschlechtert hat, und leiten entsprechende Massnahmen ein
  • sind vertraut mit wichtigen Aspekten des Schnittstellenmanagements
  • kennen die Begriffe „Polypharmazie“ und „Potentiell inadäquate Medikamente“ und deren Bedeutung für gebrechliche Klientinnen und Klienten
  • können einen wichtigen Beitrag zum Selbstmanagement gebrechlicher Klientinnen und Klienten leisten
  • kennen nützliche Ressourcen für Fachpersonen und Patienten
  • können proaktiv eine Rolle in der Kommunikation und Koordination im interprofessionellen Behandlungsteam übernehmen

Kursleitung

Dr. med. Fabian Studer, Leitender Arzt, Geriatrie, Luzerner Kantonsspital

Marina Preisig, Pflegeexpertin APN, Coaching und Entwicklung, Spitex Stadt Luzern

Dr. phil. II Carla Meyer-Massetti, Spitalapothekerin FPH, Fachexpertin Medikation, Spitex Stadt Luzern

Zielgruppe

Diplomierte Pflegefachpersonen sowie Fachfrauen/-männer Gesundheit

Kurs Gebrechliche ältere Klientinnen und Klienten interprofessionell begleiten
Nummer 104-2
Freie Plätze 7
Datum 25.11.2021 – 25.11.2021
Dauer 1 Tag(e) - 4 Lektionen
Wochentag Do
Preis CHF 0.00 – 150.00
Kontakt Spitex Stadt Luzern
Brünigstrasse 20
6005 Luzern
Tel. 041 429 30 70
Anmeldeschluss 18.11.2021 23:55
Status Garantierte Durchführung
Nr. Datum Zeit Beschreibung Leiter*in Ort
1 25.11.2021 13:30 – 17:30 Interprofessionelles Therapiemanagement Frailty Carla Meyer
Marina Preisig
Fabian Studer
Kursraum Spitex Stadt Luzern