Unterscheidung Altersdepression und Demenz

Inhalt

Demenzen und Depressionen zählen zu den häufigsten psychiatrischen Erkrankungen im Alter. Zwischen den beiden Erkrankungen zu unterscheiden ist nicht ganz einfach, denn sie können sowohl gemeinsam als auch unabhängig voneinander auftreten und dennoch ähnliche Symptome aufweisen. Hinzu kommt, dass sie sich gegenseitig verstärken, denn Depressionen beeinträchtigen nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die kognitiven Fähigkeiten. Sie gelten als Risikofaktor für eine Demenz. Eine Abklärung ist daher sehr wichtig. Denn anders als Demenzen können Depressionen gut behandelt werden. In diesem Kurs werden Unterscheidungsmerkmale aufgezeigt und vor allem nicht-medikamentöse Behandlungs- bzw. Therapiemöglichkeiten vorgestellt und diskutiert.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erkennen die Zusammenhänge zwischen Depression und Demenz
  • verstehen Depression als Risikofaktor, Frühsymptom oder Begleiterkrankung einer Demenz
  • kennen Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten und setzen diese gezielt ein

Kursleitung

Dr. Stefanie Becker, Geschäftsleiterin Alzheimer Schweiz

Zielgruppe

Diplomierte Pflegefachpersonen, Fachfrauen/-männer Gesundheit auf Anfrage

 

Kurs Unterscheidung Altersdepression und Demenz
Nummer 118-2
Freie Plätze 7
Datum 30.10.2019 – 30.10.2019
Dauer 1 Tag(e) - 4 Lektionen
Wochentag Mi
Preis CHF 0.00 – 150.00
Kontakt Spitex Stadt Luzern
Brünigstrasse 20
6005 Luzern
Tel. 041 429 30 70
Anmeldeschluss 23.10.2019 23:55
Status Garantierte Durchführung
Nr. Datum Zeit Beschreibung Leiter Ort
1 30.10.2019 13:30 – 17:00 Unterscheidung Altersdepression und Demenz Stephanie Becker Kursraum Spitex Stadt Luzern