Ist das noch normal - Wozu braucht es psychische Diagnosen

Inhalt

Der Nachmittag beschäftigt sich mit der Frage, die jedem begegnet, der mit ungewöhnlichem oder gar störendem Verhalten konfrontiert wird: „Ist das noch normal? Oder ist das schon gestört?“ Der aktuelle Störungsbegriff im Kontext psychischer Störungen wird vorgestellt und diskutiert – darüber hinaus wird zur Selbstreflexion eingeladen. Wofür braucht es die Diagnose von psychischen Störungen? Wo liegt der Nutzen, wo die Gefahr? Die Teilnehmenden erhalten Raum, ihre eigenen Beispiele aus dem Berufsalltag einzubringen.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • setzen sich aktiv mit der Abgrenzung zwischen Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Störungen auseinander
  • verstehen die Bedeutung psychischer Diagnosen für die Betroffenen
  • sind sensibilisiert für dieses Thema in ihrem beruflichen Alltag und involvieren bei Bedarf Fachpersonen anderer Disziplinen

Kursleitung

Dr. Andrea Horn, Universität Zürich, Psychotherapeutin

Zielgruppe

Diplomierte Pflegefachpersonen, Fachfrauen/-männer Gesundheit auf Anfrage

Kurs Ist das noch normal - Wozu braucht es psychische Diagnosen
Nummer 116-2
Freie Plätze 7
Datum 13.03.2020 – 13.03.2020
Dauer 1 Tag(e) - 4 Lektionen
Wochentag Fr
Preis CHF 0.00 – 150.00
Kontakt Spitex Stadt Luzern
Brünigstrasse 20
6005 Luzern
Tel. 041 429 30 70
Anmeldeschluss 06.03.2020 23:55
Status Garantierte Durchführung
Nr. Datum Zeit Beschreibung Leiter Ort
1 13.03.2020 13:30 – 17:00 Ist das noch normal - Warum braucht es psychische Diagnosen Andrea Horn Kursraum Spitex Stadt Luzern