Pädagogische Prozesse professionell beobachten und dokumentieren

Pädagogische Prozesse professionell beobachten und dokumentieren als Grundlage für Protokoll- und Berichtwesen

Kurzbeschreibung:

Professionelles Beobachten und neutrales Beschreiben pädagogischer Prozesse begünstigen Interpretationsmöglichkeiten sozialer Prozesse durch Dritte und sind Grundvoraussetzung für eine Verbesserung der Kooperation in multiprofessionellen und multipersonellen Arbeitsgruppen. Diese Fähigkeiten werden im Seminar bewusst gemacht, geübt und sollen erfoglreich in die berufliche Praxis transferiert werden. Dadurch kann die Zeit für den täglichen administrativen Aufwand verringert und gleichzeitig die Qualität der Dokumentation erheblich erhöht werden. Rückblicke auf Entwicklungsverläufe und Evaluationen stattgefundener Prozesse bei KlientInnen werden deutlicher sichtbar und anfallende Entwicklungsberichte oder Verlaufsprotokolle können auf dieser Basis aussagekräftig verfasst werden.

Ziele:

  • Erarbeitung der Aspekte von Beobachtung und neutraler Beschreibung
  • Theorie – Praxistransfer
  • Erkennen der Anwendbarkeit im eigenen beruflichen Alltag

Methodik:

  • Vortrag mittels Powerpointpräsentation
  • Interaktives Arbeiten
  • Fallbeispiele, Videos
  • Gruppenarbeit – u. Diskussionen

Zielgruppe:

  • SozialpädagogInnen
  • SozialarbeiterInnen
  • PädagogInnen
  • Personen, die multiprofessionell im (sozial)pädagogischen Kontext arbeiten

Inhalt:

Professionelles Beobachten und neutrales Beschreiben pädagogischer Prozesse begünstigen Interpretationsmöglichkeiten sozialer Prozesse durch Dritte und sind Grundvoraussetzung für eine Verbesserung der Kooperation in multiprofessionellen Arbeitsgruppen.

Gleichzeitig wird im praktischen Arbeiten immer wieder deutlich, wie schwierig und fordernd eben diese beiden Aspekte, Beobachtung und neutrale Beschreibung, sind. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Repertoire mittels praktischer Übungen auseinander zu setzten und dieses zu vertiefen.

Referent:

Johannes Prinz, BA, MSc

Aus- und Fortbildung(en):

  • Kolleg für Kindergartenpädagogik, BAKIP8 Wien
  • BA-Studium Bildungswissenschaft, Universität Wien
  • MSc-Studium Social Work, Donau-Universität Krems
  • SAFE®-Mentor (K. H. Brisch)
  • Projektmitarbeit Sparkling Science, Karl-Franzensuniversität Graz

Schwerpunkte, ausgeübter Beruf:

Pädagoge:

  • Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, 1080 Wien
  • Pädagoge für Praxis, Didaktik, Pädagogik und Medienpädagogik (Erwachsenenbildung)

freiberufliche (sozial-)pädagogische Tätigkeit:

  • Ordination für Kinder- und Jugendpsychiatrie Dr. Fiala-Preinsperger, Mödling
  • pädagogische Gruppe „vom ICH zum WIR“
  • aufsuchende pädagogische Arbeit

Lektor Donau-Universität Krems:

  • Universitätslehrgang Provokationspädagogik, Modul „reformpädagogisches Handeln“
Seminar Pädagogische Prozesse professionell beobachten und dokumentieren
Nummer 05319
Datum 19/03/2019 – 19/03/2019
Dauer 1 Tag(e) - 1 Modul
Wochentag Di
Preis € 115,00 – 130,00
Kontakt Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe
Pfeilgasse 16
1080 Vienna
Tel. +43(0)676 / 843 072 179
www.sozialakademie.at
Anmeldeschluss 15/03/2019 23:55
Status Für Anmeldungen geöffnet
Nr. Datum Zeit Beschreibung Ort Adresse
1 19/03/2019 09:00 – 17:00 Pädagogische Prozesse professionell beobachten und dokumentieren Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe Pfeilgasse 16/10, 1080 Wien