Troubleshooting im Felsklettern - Klausenpass

Was machen bei Schwierigkeiten im Klettergarten und auf Mehrseillängenrouten?

In diesen zwei Tagen lernen Sie, sich und Ihre Seilschaft aus schwierigen Situationen zu retten. Dabei geht es nicht nur um Unfälle, sondern was Sie machen wenn das Seil zu kurz ist, wie Sie ihre Sicherungsplatte entlasten können oder Ihre/n Seilpartner/in über eine schwere Stelle helfen können.                                                                                                                                                             

Programm 

Vorgesehener Ablauf:
Am Treffpunkt besammeln wir uns und werfen einen Blick aufs Material. Anschliessend informieren wir Sie über den Ablauf des Kurses. Dann begeben wir uns zusammen ins Kursgebiet. Hier widmen wir uns den Kursthemen (siehe Kursziel/-Inhalt) am eigens für diesen Kurs erschlossenen Gebiet.                                                                                                                                                         

1. und 2.Tag

Von unserem Treffpunkt laufen wir in einer halben Stunde zu unserem Ausbildungsplatz. Hier lernen wir zuerst die wichtigsten Rettungsknoten: HMS; Blockierungsknoten für Tuber und HMS; verschiedene Klemmknoten; Rücklaufbremsen. Diese wenden wir bei nachfolgenden Themen an: Seilverlängerung bei zu kurzem Seil fürs Topropen; Entlasten der Sicherungsplatte; Umbau von der Körpersicherung auf die Standplatzsicherung unter Belastung; Abseilen über einen Knoten; Flaschenzug.                                                        

Zustieg ins Kursgebiet 100 Hm, ca. 30 Minuten 

Kursziel/-Inhalt

Kursinhalte:
Rettungsknoten: HMS; Blockierungsknoten für Tuber und HMS; verschiedene Klemmknoten; Rücklaufbremsen. Seilverlängerung bei zu kurzem Seil fürs Topropen; Entlasten der Sicherungsplatte; Umbau von der Körpersicherung auf die Standplatzsicherung unter Belastung; Abseilen über einen Knoten; Flaschenzug.

Kursziel:
Neue Techniken und Abläufe erlernen, Anwenden der Knoten, Improvisation erlernen.

Anforderungen

Allgemeines:
Motivation, etwas Neues zu erlernen. Für diesen Kurs sollten sie die Grundknoten (Achterknoten, Mastwurf, Spierenstich, Prusik) beherrschen. In welchem Schwierigkeitsgrad sie klettern ist gleich, dieser Kurs richtet sich an alle die im Fels unterwegs sind.

Kondition:      

Für eine 30 Minütige Wanderung in weglosem Gelände.

Preis/Leistung

Gruppengrösse:                  

6 Personen                                                                                                                             

Preis:                                   

370sfr                                                                                                                                                 

Im Preis inbegriffen:         

Organisation (inkl. Reservation Unterkunft) und Leitung durch Bergführer mit eidgenössischem Fachausweis                                    

Im Preis nicht inbegriffen:         

Unterkunft, Halbpension, An- und Abreise, Getränke

 

Treffpunkt

Ort:                       

Hotel Klausenpass                                                                                                                              

Datum:           

Samstag 5. September                                                                                                                                       

Zeit:                      

10.00 Uhr                                                                                                                                              

 

Leitung

Patrick Violetti: Dipl. Berg- und Skiführer IVBV

 

Anreise

Individuell

 

Rückreise

Sonntag ca. 15.00 Uhr ab Hotel Klausenpass

 

Unterkunft

Hotel Klausenpass, im Massenlager. Es sind auch Doppelzimmer vorhanden.

Die Unterkunft wird durch den Bergführer reserviert.

Highlights

Neue Ideen in der improvisierten Rettung erlernen, verschiedene Knoten anwenden. Dies alles in einer Traumhaften Gebirgslandschaft an der Grenze zwischen Uri und Glarus.

Tourenland

Schweiz

Tourenregion

Zentralschweiz, Klausenpass

Tourentag

Samstag/Sonntag

Ausrüstung/Material

Technische Ausrüstung

O  Bergschuhe                                    

O  Klettergurt                          

O  4 Schraubkarabiner + 1 HMS Karabiner            

O  60cm und 120cm Bandschlinge   

O  3 Expressschlingen           

O  4 Einzelne Karabiner                                                   

O  Abseilgerät mit Prusik                                     

O  5m lange Schlinge von 6mm Dicke                                                                           

O  Helm ( Velohelm geht auch)        

O  Bergseil mind. 30m                                           

 

Bekleidung

O  Gore Tex Jacke und Regenhose                                               

O  Kletterhose                                                               

O  Fleecejacke oder Soft Shell                                                             

O  Mütze und warme Jacke                                             

O  Handschuhe                                                                                                                                                                         

Diverses

O  Rucksack mit Hüftgurt                                                                

O  Sonnenbrille                                                                         

O  Sonnen- und Lippencreme, Sonnenhut                                       

O  Feldflasche 1 Liter                                                   

O  Taschenmesser                                                                 

O  LED Stirnlampe                                                             

O  Compeed und Tape                                                                     

O  Evtl. Fotoapparat                                                           

 

Übernachtung

O  Ohrenpfropfen                                                                            

O  Toilettenartikel                                                                                                     

O  Seidenschlafsack                                                                                                                                                                         

Verpflegung

O  Zwischenverpflegung: Nehme nur Essen mit welches Du auch bei einer anstrengenden Tour magst. Gut geeignet sind: Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Darvida oder Volkornbrot, Volkornbiskuits und Energieriegel.

 

Fehlendes Material kann in jeder Filiale der Firma Bächli Bergsport AG gemietet oder gekauft werden.

Kurs Troubleshooting im Felsklettern - Klausenpass
Datum 05.09.2020 – 06.09.2020
Wochentag
Preis CHF 370.00
Ort
Publiziert von Bächli Bergsport AG
Gewerbestrasse 12
8606 Nänikon
Kontakt Patrick Violetti
Schürenweid
8932 Mettmenstetten
Tel. 079 457 37 78
www.alpen-bergfuehrer.ch
Status Ausgebucht, Eintrag in Warteliste möglich