Systemisches Arbeiten (VHT)

Das systemische Denken baut auf dem Grundgedanken auf, dass jeder Mensch mit sich und dem Umfeld in einem positiven Kontakt stehen und Beziehungen positiv gestalten kann. Ein
positives Selbstbild und die Erfahrung der eigenen Wirksamkeit bilden die Grundlage für konstruktive Entwicklungsprozesse.
Dieser Fortbildungstag bietet einen Einstieg in die systemische Haltung und Methodik. Grundlagen systemischen Denkens und Handelns werden skizziert und mit Prozessen der Videoarbeit verknüpft.
Der Transfer in die praktische Arbeit wird anhand von Beispielen aus der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern verdeutlicht.


LERNZIELE

  • Die Teilnehmer*innen erwerben theoretische und praktische Grundkentnisse im systemischen Denken und Handeln
  • Die Teilnehmer*innen sind sicher im Einsatz der vorgestellten systemischen Methoden

Im Rahmen der VHT-Ausbildung kann dieser Tag als TPS (Theorie-Praxis-Seminare) anerkannt werden. Alle TPS sind einzeln buchbar und frei kombinierbar. Aufbau und Kosten der gesamten VHT-Ausbildungsgänge siehe Weiterbildungsgänge VHT

 

REFERENT

Wolfram Herr Erzieher, VHT-Trainer, VHT-Ausbilder (SPIN), Systemischer Berater (DGfS)

 

Kurs Systemisches Arbeiten (VHT)
Dauer 1 Tag(e) - 1 Lektion
Datum 03.07.2020 – 03.07.2020
Zeit 09:00 – 17:00
Ort Albert-Schweitzer-Kinderdorf Wetzlar
Am Stoppelberger Hohl 92-98
35578 Wetzlar
Preis € 170,00
Freie Plätze 15