Manchmal müsste man zaubern können

Eintauchen in die Welt der Magie und sich vom Zaubergeist anstecken lassen und es sich leichter machen.
Zauberei und Magie faszinieren die Menschen seit Anbeginn der Geschichte. Die Kombination aus Zaubern und Hypnotherapie berührt mit Zauberkunststücken und Zauberworten.
Aktives Zaubern fördert unterschiedliche Fähigkeiten, Feinmotorik, Konzentrationsvermögen und Handlungen zu planen und diese bis zum Ende durchzuführen. Es trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei und vermittelt mehr Selbstsicherheit. „Auffällige“ Kinder und Jugendliche stehen positiv im Mittelpunkt, erleben gute Kontaktaufnahmen und eine Förderung ihrer Sozialkompetenzen.

LERNZIELE

  • Die Teilnehmer*innen erlernen die Präsentation und den Aufbau einer magischen Atmosphäre und sind sicher in der Durchführung von einfachen Kunststücken
  • Die Teilnehmer*innen entwickeln einen Blick für die eigene Achtsamkeit und Präsenz
  • Die Teilnehmer*innen verfügen über Kenntnisse, Lösungsprozesse spielerisch in Gang zu bringen

Es besteht die Möglichkeit, ein Zauberset mit Materialien zu erwerben (Kosten: 25 Euro).

REFERENTIN
Dana Juraschek

Diplom-Kunsttherapeutin (FH), zertifizierte Zaubertherapeutin und autorisierte Ausbilderin des Therapeutischen Zauberns®

 

Dana Juraschek

Kurs Manchmal müsste man zaubern können
Dauer 2 Tag(e) - 2 Lektionen
Datum 18.05.2020 – 19.05.2020
Zeit 09:00 – 17:00
Ort Dietrich-Brüggemann-Zentrum
Schillerstraße 26
63456 Hanau
Preis € 375,00
Freie Plätze 10