Sexualisierte Gewalt im pädagogischen Kontext

Sexualisierte Gewalt, sexueller Missbrauch – die Begriffe versuchen zu verdeutlichen, welche Grenzüberschreitungen stattfinden. Grenzüberschreitungen, die in allen pädagogischen Kontexten beobachtet werden. Wann findet der Betroffene Gehör? Wie erkennt man Symptome, die vielleicht schon Signale sind? Welche Risikofaktoren gibt es? Zu all den Fragen gibt es Antworten in Konzepten der präventiven Erziehung und in Schutzkonzepten.


In Einrichtungen mit einem pädagogischen Bildungsauftrag bestehen wie im familiären Kontext konkrete Anforderungen an eine präventive Erziehungshaltung.
Institutionen wie z. B. Kinderkliniken oder physiotherapeutische Praxen, die keinen pädagogischen Auftrag im engeren Sinn haben, geht es weniger um die erzieherische Einflussnahme als um die Gestaltung von Kontakten mit Kindern und Jugendlichen, die von einer präventiven und einfühlsamen
Grundhaltung geprägt sein sollte.


Alle Inhalte zu den Themen der sexualisierten Gewalt sind geprägt von Respekt und Achtsamkeit. Die Lehrinhalte werden praxisnah vermittelt und durch regelmäßige Reflexionen und Themenverknüpfungen wissenschaftlich fundiert als zertifizierte Weiterbildung angeboten.


MODUL 1 // 28. – 29. April 2021
Einführung und Grundlagen
• Theoretischer Input, Begriffe, Zahlen, Fakten
• Grundlagen der Traumapädagogik, Faktoren nach Finkelhor
• Familiendynamiken und Täterstrategien

MODUL 2 // 13. – 14. September 2021
Kultur des Hinhörens entwickeln
• Übertragungen (Verdrängung)
• Hinhören – das Erkennen von Signalen

MODUL 3 // 27. – 28. Januar 2022
Reden über Sexualität – Reden über sexuelle Gewalt
• Herausfordernde Gesprächssituationen
• Reflexion zum eigenen Erleben des Themas
• Bewertung von sexueller Gewalt

MODUL 4 // 23. – 24. Juni 2022
Sexualität – Übergriffe unter Kindern
• Übergriffe und Grenzüberschreitungen bei Kindern und Jugendlichen untereinander
• Sexting – private Kommunikation über sexuelle Themen per „mobile messaging“ – Daten, Fakten und Schutz

MODUL 5 // 4. – 5. Oktober 2022
Prävention und Umgang mit sexueller bzw. sexualisierter Gewalt in pädagogischen Institutionen
• Bedarfe und Möglichkeiten des Transfers
• Teamstrukturen


LERNZIELE
• Sicherheit im Umgang mit dem Thema Sexualität
• Erwerb von Gesprächsführungskompetenzen in der Konfrontation mit Tätern, Exploration mit Opfern und Kooperation mit dem Täter-/Opfer-Umfeld
• Reflexion der eigenen Erfahrungen und Haltungen
• Kritischer Blick auf die institutionellen Schutzmaßnahmen in der eigenen Einrichtung

Seminar Sexualisierte Gewalt im pädagogischen Kontext
Dauer 10 Tag(e) - 5 Module
Datum 28.04.2021 – 05.10.2022
Zeit 09:00 – 17:00
Ort Dietrich-Brüggemann-Zentrum
Schillerstraße 26
63456 Hanau
Preis € 2.350,00
Freie Plätze 9