Aufbruch ins Ungewisse

Erlebe Handlungsfähigkeit

 

Die Welt, in der wir leben und arbeiten, verlangt uns immer mehr an Beweglichkeit, Lernfähigkeit und Ambiguitätstoleranz ab. Was sich heute als erfolgreiches Vorgehen erwiesen hat, kann morgen schon unzureichend sein. Wie können wir lernen, mit diesem permanenten Zustand von Unsicherheit und Unwissen umzugehen? Wie können wir uns vorbereiten, um trittsicher in die Zukunft zu gehen?
 
Von denen lernen, die diese Erfahrung gemacht haben
 
Leavinghomefunktion – fünf Künstlerinnen und Künstler aus Halle in Deutschland – haben sich dieser Herausforderung gestellt. Sie sind mit Motorrädern auf dem Landweg von Deutschland nach New York gereist. Sie konnten zu keiner Zeit auf bewährte Rezepte zurückgreifen, denn diese Art der Reise hat noch nie zuvor jemand gemacht. Um die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern, mussten sie ständig mit neuen Situationen und Widerständen umgehen. Und lernten dabei, wie sie mit scheinbar unlösbaren Aufgaben und täglich neuen Widrigkeiten umgehen. Von diesen Erfahrungen können wir nur profitieren.
 
Ein einzigartiger Lerntag mit Leavinghomefunktion
 
Mit ihrem Kunstprojekt haben die fünf jungen Menschen ein inspirierendes Set an Metaphern geschaffen, die sich für viele aktuelle Herausforderungen in Organisationen und Gesellschaft übertragen lassen. An einem einzigartigen Lerntag mit Leavinghomefunktion werden wir diese Erfahrungen aufnehmen und auf unsere Situation transferieren. Gemeinsam mit Leavinghomefunktion und den Gastgeberinnen und Gastgebern werden wir in Reflexionen, Sessions und Experimenten herausfinden und erarbeiten, wie wir mit unseren konkreten Herausforderungen den ersten bewussten Schritt ins Ungewisse machen können. Die ausgebildeten Künstlerinnen und Künstler von Leavinghomefunktion schauen aus einer anderen Perspektive auf die Arbeits- und Wirtschaftswelt und stellen andere Fragen. Wir nutzen diese Möglichkeit, um im unternehmerischen Kontext neue Antworten zu finden und mit einer anderen Herangehensweise unsere Handlungsmöglichkeiten zu reflektieren. Zudem tauschen wir uns mit Menschen aus anderen Bereichen und Kontexten aus.

 

Ihre Lernfelder

  • Was bedeutet es, im Ungewissen handlungsfähig zu sein?
  • Wie kann ich mit Unvorhergesehenem umgehen?
  • Welche Vorgehensweisen, Methoden und Haltungen sind nützlich?
  • Wie kann ich mich vorbereiten, wenn planen zwecklos ist?
  • Was heisst es für Unternehmen, sich auf das Ungewisse einzulassen?
  • Welche Auswirkungen hat Komplexität auf Führung?

 

Wen sprechen wir an

  • Menschen, die eine führende Rolle in der Transformation haben.
  • Menschen, die der ungewissen Zukunft handlungsfähig begegnen wollen.
  • Menschen, die aufbrechen wollen.
  • Menschen, die gestalten wollen statt nur zu reagieren.
  • Menschen, die bereit sind, sich an diesem Tag auf ein experimentelles und Erfahrungs-Lernen einzulassen.

 

Was machen wir an dem Tag (09-17 Uhr)

Das Künstlerkollektiv Leavinghomefunktion zeigt uns in einem packenden Vortrag, wie man gemeinsam unkonventionelle Wege findet. Mit ihrer Erfahrung ermutigen sie uns, ins Unbekannte aufzubrechen und zuversichtlich zu handeln. In der anschliessenden Frage-Antwort-Sequenz besteht eine erste Gelegenheit, das Gehörte zu vertiefen und auf eigene Fragen einzugehen. In kleinen Gruppen übertragen wir die Erfahrungen von Leavinghomefunktion auf unsere unternehmerischen Situationen und finden Anhaltspunkte, was es für uns bedeutet, handlungsfähig in der Ungewissheit zu sein. In einem einzigartigen Experiment erleben wir selber, welche Fähigkeiten in uns stecken, um mit Unvorhergesehenem und Unbekanntem umzugehen. Zur Identifikation von Handlungsfeldern stehen die Gastgeberinnen und Gastgeber mit ihren Expertisen zur Verfügung. Die Teilnehmenden können von ihnen je nach Interesse konkrete Handlungsmöglichkeiten für ihre Herausforderungen mitnehmen.
 

Anzahl TeilnehmerInnen

Um die Corona Schutzmassnahmen einzuhalten und den maximalen Lernerfolg und Lernerlebnis zu gewährleisten, begrenzen wir die Anzahl TeilnehmerInnen auf 60 Personen.

 

Unser Corona Schutzkonzept

finden Sie hier

 

Unsere GastgeberInnen

 

Luzia Anliker Kunz & Beat Kunz
Organisationsberaterin/Organisationsberater bei crearium GmbH: www.crearium.ch

Schwerpunkte: Selbstorganisation, Betacodex, Kollaboration, Führung, Komplexität, Lernende Organisation, Transformation, Arbeit am System

"Dieses tolle Künstlerkollektiv erzählte am Swiss Social Collaboration Summit 2019 von ihrem Experiment. Ihre Schilderungen haben mich total gepackt. Die Themen, die sie dabei ansprechen, passen für mich wunderbar zu den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt: Umgang mit Unsicherheit und Komplexität, Selbstorganisation, Kollaboration und das Menschenbild. Ihre Erzählungen sind so stark, dass mein Denken unglaublich angeregt wurde. Ich freue mich, diesen Tag mitzugestalten, um anderen diesen Lernraum zu ermöglichen." Luzia Anliker

"Die Erzählung von Leavinghomefunktion über ihre Erfahrungen hat mich begeistert. Mit ihrem Experiment haben die fünf jungen Menschen inspirierende Metaphern geschaffen, die für Organisationen, die sich auch in Situationen mit ungewisser Zukunft befinden, hilfreich sein können. Nebst der Inspiration, die dieser Lerntag bietet, reizt mich auch die Möglichkeit, konkret von und mit Leavinghomefunktion zu lernen und zu reflektieren." Beat Kunz

 

 

Martin Geisenhainer

Experte für partizipative Lern und Arbeitsformen: www.participation.rocks

Schwerpunkte: Nachhaltiges Lernen, Co-Creation, partizipative Lern- und Arbeitsformen

 

 

Marc Wethmar

Berater für Organisationsentwicklung: www.marcwethmar.ch

Schwerpunkte: Nachhaltiges Lernen, Co-Creation, partizipative Lern- und Arbeitsformen

"Die Begegnung mit den Künstlern am Swiss Social Collaboration Summit 2019 hat mich aus meiner Komfortzone katapultiert. Das Erlebnis hat mich inspiriert, mit mir unbekannten Menschen, selbst auf eine ungewisse Reise zu gehen und gemeinsam mit ihnen diesen Tag zu gestalten. Also gewohnte Wege zu verlassen und Neues zu wagen. Lernen im Tun also."

 


Dr. Eva Riedi Collen

Gründerin von coeco: www.coeco.ch

Schwerpunkte: Veränderung, Kommunikation, Zusammenarbeit und Innovation an der Schnittstelle zwischen analog und digital, Transformationsprozesse

"Wie soll es anders werden, wenn man es immer gleich macht?"

 

Manuela Palla

Gründerin der Open Mind Academy: www.open-mind-academy.ch

Schwerpunkte: Weiterbildungsveranstaltungen für Führungskräfte, den Themen der Zukunft eine Bühne geben, aufspüren von Dialog-PartnerInnen, schaffen von begeisternden Lernatmosphären und "connect to grow"

"Lernen beginnt da, wo die Begeisterung anfängt."

 

 

Preis

CHF 690 Standardpreis 

CHF 1590 Kombipreis für 3 Personen aus einem Unternehmen. Bitte schreiben Sie uns: office@open-mind-academy.ch

Ihre Ansprechperson

Manuela Palla
Managing Partner der Open Mind Academy

+41 77 432 46 31

manuela.palla@open-mind-academy.ch

 

Seminar Aufbruch ins Ungewisse - Erlebe Handlungsfähigkeit
Preis CHF 690.00
Datum 22.10.2020 – 22.10.2020
Zeit 09:00 – 17:00
Wochentag Do
Ort Tram Museum Zürich
Forchstrasse 260
8008 Zürich
Kontakt OPEN MIND ACADEMY, Connect to Grow GmbH
Bachtalsteig 3
CH-5408 Ennetbaden
Tel. 0041774324631
www.open-mind-academy.ch
E-Mail office@open-mind-academy.ch