Angebote Datum Ort Preis  
205-2021 Mängel am Mietobjekt 07.09.2021 – 07.09.2021 Volkshaus Zürich 540.00 CHF Jetzt anmelden

Mängel am Mietobjekt

Umbau/Sanierung, Mängel, Schäden, Lärmimmissionen etc.

Mängel am Mietobjekt – z.B. Kälte, undichte Fenster, Schimmelpilz, rücksichtslose Nachbarn, (Flug-, Strassen-, Bau-)Lärm, Abgase, nicht bezugsbereite Wohnung – sind häufig Anlass für mietrechtliche Auseinandersetzungen. Die Verwaltung der betreffenden Liegenschaften ist vor schwierige Entscheidungen gestellt: Sind die reklamierenden MieterInnen zu anspruchsvoll oder beschweren sie sich zu Recht? Sind sie selbst für den Schaden verantwortlich oder muss dieser zu Lasten der Vermieterschaft behoben werden? Hat die Mieterschaft Anspruch auf eine Mietzinsreduktion, wenn ja, auf wie viel? Kann sie darüber hinaus noch Schadenersatzansprüche stellen? Können MieterInnen fristlos kündigen? Was ist  «kleiner Unterhalt»? Die Abgrenzung ist oft schwierig. Streitigkeiten rund um Mängel können in aufwändige und teure Rechtsstreitigkeiten ausufern. Deshalb ist es wichtig, bei vermeintlichen und wirklichen Mängeln rasch und kompetent reagieren zu können.

Kursbeschrieb:

Die KursteilnehmerInnen werden über die korrekten Verfahrensschritte, Berechnungen von Herabsetzungsansprüchen etc. informiert. Anhand von Beispielen wird die aktuelle Entscheidpraxis bei den zuständigen Behörden erläutert.

Schwerpunkte:

detailliertes Inhaltsverzeichnis

  • Die unterschiedlichsten Mängelarten bei Wohn-  und Geschäftsräumen 
  • Abgrenzung zum «kleinen Unterhalt» 
  • Pflichten der Mieterschaft 
  • Rechte der MieterInnen beim Umbau 
  • Welche Rechte stehen den Mietenden zu, wenn  sie die Behebung eines Mangels, die Herabsetzung des Zinses oder Schadenersatz verlangen? 
  • Wie berechnen sich die Herabsetzungs- und  Schadenersatzansprüche? 
  • Die aktuelle Gerichtspraxis 
  • Sind Herabsetzungsansprüche infolge Flug- und  Strassenlärm durchsetzbar? 
  • Fristlose Kündigung bei Mängeln 
  • Schlichtungs- und Gerichtsverfahren

Teilnehmerkreis:

Der Kurs richtet sich an LiegenschaftenverwalterInnen, RechtsberaterInnen, Mitglieder von Schlichtungsbehörden, RechtsanwältInnen und Gerichte.
Mietrechtliche Kenntnisse und Praxis werden vorausgesetzt.