Systemische Traumapädagogik 2024-25

veränderter neuer Kursstart: April 2024

Zertifizierte Weiterbildung (DeGPT/ Fachverband Traumapädagogik)

Die veränderte Terminübersicht finden Sie hier!

 

Infofilm systemische Traumapädagogik Frankfurt 2024/25

Weiterbildungsinfos im Kurzvideo mit Margarete Udolf und Petra Hofmann

 

 

 

Neugierig? Kleine Einblicke in die Weiterbildung

Wie wir arbeiten

Wie wir arbeiten.

Schauen Sie mal rein: Methoden, Tools und Materialien

 

 

DARUM GEHTS

 

Die Traumapädagogik basiert auf den unterschiedlichen pädagogischen Traditionen und stellt einen Sammelbegriff für die Unterstützungskonzepte zur Arbeit mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern dar. Die traumapädagogische Arbeit richtet sich am aktuellen Wissen über Entwicklungstraumata aus, die Erkenntnisse aus der Psychotraumatologie, den systemischen Konzepten, Bindungspsychologie, Resilienzforschung und Traumatherapie fließen mit ein.

 

Die Weiterbildung ist zertifiziert durch die„Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie" (DeGPT) und denFachverband Traumapädagogik e.V.Die Erweiterung des Umfangs trägt der systemischen Ausrichtung und dem Anspruch des Anwendungstransfers in die Praxis Rechnung. 

 
                                                                  
 

 

Das Besondere:

Die besondere Verbindung traumapädagogischer und systemischer Ansätze und Methoden sowie ein intensiver Fokus auf die traumapädagogische Haltung und Selbstfürsorge der Fachkräfte macht das praxisbezogene Konzept unserer Weiterbildung aus.

 

 

 

ZUGANG

Sie wollen:

 

  • das Verhalten traumatisierter Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen besser verstehen lernen
  • sich neue fachliche Sichtweisen eröffnen
  • die psychosoziale Stabilisierung der Betroffenen ermöglichen
  • das Fachwissen verschiedener Disziplinen für Ihren pädagogischen Alltag nutzbar begreifen
  • eine Entlastung durch mehr Handlungssicherheit und Methodenkompetenz erreichen
  • einen zertifizierten Weiterbildungsabschluss nach professionellen Fachstandards erwerben

 

 

Sie sind:

Fachkraft aus einer ambulanten und/ oder stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, des Jugendamtes, aus einer Erziehungsstelle, aus dem KiTa-, Schul- und Hortbereich, der Frühförderung oder aus der offenen Jugendarbeit: Sozialpädagog*in, Heilpädagog*in, Pädagog*in, Lehrer*in, Beratungslehrer*in, Psycholog*in, Erzieher*in u.s.v.

Zugangsvoraussetzung der Berufsgruppen für die DeGPT - Zertifizierung

Über eine Anerkennung anderer Berufe und Qualifikationen können wir individuell mit Ihnen beim Zertifizierungsgremium der DeGPT anfragen. 

Interessierte angrenzender Diziplinen können nach inidividueller Prüfung teilnehmen und das Institutszertifikat erwerben oder mit einer qualifizierten Teilnahmebescheinigung abschließen. Wir beantworten gern Ihre Fragen! Bitte kontaktieren Sie uns.

 

 

Sie bringen mit:

  • einen pädagogischen/psychologischen Hochschul-, Fachhochschul-, Fachschulabschluss oder eine spezifische berufliche Ausbildung
  • drei Jahre Berufspraxis in einem entsprechenden Arbeitsfeld
  • ein Arbeitsfeld, das die Umsetzung des Erlernten ermöglicht

 


Sie erhalten:

  • Wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychotraumatologie praxisbezogen vermittelt und mit der pädagogischen Praxis verknüpft
  • die Möglichkeit intensiver Selbstreflexion der eigenen pädagogischen Haltung
  • eine Erweiterung Ihrer Handlungsspielräume
  • Unterstützung beim Erproben und Anwenden der traumapädagogischen und
    systemischen Methoden, um einen persönlichen „Methodenkoffer“ entstehen zu lassen
  • eine Begleitung Ihrer beruflichen Entwicklung in Gruppen- und Einzelsettings
  • ein umfassendes digitales Handbuch mit Literaturauswahl für Ihre Vor- und Nachbereitung 
  • ein Institutszertifikat "Systemische Traumapädagogin / Systemischer Traumapädagoge" und
  • ein Zertifikat "Traumapädagogik / Traumazentrierte Fachberatung mit dem Schwerpunkt Traumapädagogik (DeGPT und Fachverband Traumapädagogik)" nach den Richlinien der

      "Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie" (DeGPT) und des Fachverbands Traumapädagogik e.V.

          

   Ihre Referentinnen   

    Profil Margarete Udolf

     

MARGARETE UDOLF - Weiterbildungsleitung, Supervisionsangebot, Kolloquium 

   

Diplom-Psychologin, Fachberaterin für Psychotraumatologie 

 

     Erfahren Sie mehr

 

 

    Profil_Petra Hofmann

   

PETRA HOFMANN - Schwerpunkte: Systemische Inhalte, Supervisionsangebot, Kolloquium

     

Systemische Familientherapeutin und Supervisorin (SG), Erwachsenenpädagogin M.A., Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Traumapädagogin, Trainerin und Changemanagerin (DVNLP), NLP-Lehrtrainerin (DVNLP)

 

     Erfahren Sie mehr

 

 

   Profil Annett Kramer        

    

ANNETT KRAMER - Schwerpunkte: Systemische Inhalte, traumasensible Partizipationskonzepte, Methoden

     

Systemische Traumapädagogin, Traumapädagogin/Traumazentrierte Fachberaterin mit dem Schwerpunkt Traumapädagogik (DeGPT/Fachverband Traumapädagogik), Kinderschutzfachkraft/insoweit erfahrene Fachkraft, Dipl. Sozialpädagogin, Trainerin und Changemanagerin (DVNLP), Coach (DVNLP), Lehrtrainerin, Visual Facilitator (Bikablo)

 

     Erfahren Sie mehr

 

 

    Portrait_Sandra_Koschel_Systemische Traumapädagogik

   

SANDRA KOSCHEL Schwerpunkte: traumasensible Partizipationskonzepte, Trauma und Gesellschaft, Kommunikation und Kooperation im Hilfesystem

 

Systemische Traumapädagogin, Traumapädagogin/Traumazentrierte Fachberaterin mit dem Schwerpunkt Traumapädagogik (DeGPT/Fachverband Traumapädagogik), Kinderschutzfachkraft/insoweit erfahrene Fachkraft, Klinische Sozialarbeiterin (M.A.), Systemische Therapeutin & Beraterin, Coach & Supervisorin

 

      Erfahren Sie mehr

 

 

 

     Lernen Sie uns im  Video kennen.

     Für einen Einblick in Inhalte und unsere Arbeitsweise:

     Mini-Online-Workshop Kinderschutz 

   Onlineworkshop Traumabasiswissen

 Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zu Verfügung.

     Die Teilnahmegebühr können Sie bei Anmeldung zur Weiterbildung angerechnet bekommen.

 

 

     Downloadbereich

       Informieren Sie sich weiter:

 

       Download Wichtiges zur Anmeldung und Organisatorisches im Überblick

       Download Beschreibung Module und Inhalte

       Bewerbungsbogen Systemische Traumapädagogik Weiterbildungsreihe 2024_25

       Download Flyer 

 

          Flyer Systemische Traumapädagogik 2024/25       

 

        Weiterbildung_Anmeldung bis Aufnahme_Infografik 

 

 

Kurs Systemische Traumapädagogik 2024-25
Preis EUR 3'820.00
Dauer 22 Tag(e) - 22 Lektionen
Datum 12.04.2024 – 24.05.2025
Kontakt Kompetenzzentrum Traumapädagogik. Kinderschutz. systemisch
Wohlhaupter Str. 34
36124 Eichenzell
Tel. 066599879505
www.kompetenz-trauma-kinderschutz.de
Ort Frankfurter Diakonissenhaus
Cronstettenstr. 57
60322 Frankfurt a.M.
Nr. Datum Datum Zeit Ort
1 12.04.2024 12.04.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
2 13.04.2024 13.04.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
3 31.05.2024 31.05.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
4 01.06.2024 01.06.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
5 05.07.2024 05.07.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
6 06.07.2024 06.07.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
7 06.09.2024 06.09.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
8 07.09.2024 07.09.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
9 04.10.2024 04.10.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
10 05.10.2024 05.10.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
11 22.11.2024 22.11.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
12 23.11.2024 23.11.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
13 13.12.2024 13.12.2024 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
14 14.12.2024 14.12.2024 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
15 17.01.2025 17.01.2025 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
16 18.01.2025 18.01.2025 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
17 21.02.2025 21.02.2025 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
18 22.02.2025 22.02.2025 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
19 21.03.2025 21.03.2025 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
20 22.03.2025 22.03.2025 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus
21 23.05.2025 23.05.2025 10:00 – 18:00 Frankfurter Diakonissenhaus
22 24.05.2025 24.05.2025 09:00 – 17:00 Frankfurter Diakonissenhaus